Aktuelles

17.01.2017

Auszeichnung für gute Vorbereitung der FSJ’ler

In Kooperation mit der Landesgruppe Schleswig-Holstein im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) aus Kiel hat der Verein „Kultur- und Jugendprojekte“ (KJP) in Ellerbek ein einheitliches Seminarprogramm zur Heranführung und Unterstützung der FSJ-ler im Arbeitsfeld Pflege und Betreuung entwickelt. Friedel John stellte das Projekt als modellhafte Verknüpfung von Theorie und Praxis im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) zur Gewinnung neuer Pflegekräfte heraus. Ziel sei die Gewinnung von Auszubildenden durch die Verzahnung von Theorie...[mehr]

 
28.12.2016

Generalistik gefährdet die Rekordzahlen

bpa will weiter die eigenständige Altenpflegeausbildung erhalten[mehr]

 
16.12.2016

Altenpflege: Durch Freiwilligendienst zum Traumberuf

Auszeichnung mit Altenpflegepreis: Private Pflegeeinrichtungen und Dienste setzen auf intensive fachliche Begleitung von Freiwilligen.[mehr]

 
24.11.2016

Pflegeberuf bei jungen Menschen in Bayern im Trend

bpa fordert positive Darstellung der Altenpflegeausbildung [mehr]

 
24.11.2016

Kreis Soest: Neue Medien verbessern Altenpflegeausbildung

Kreis Soest – Im Projekt Te-Prax will das Fachseminar für Altenpflege der Akademie für Pflegeberufe und Management (apm), eine Ausbildungseinrichtung des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) in Lippstadt, erproben, wie die fachpraktische Anleitung in der Altenpflegeausbildung durch den Einsatz neuer Medien verbessert werden kann. Der Bescheid über eine Förderung aus Mitteln des Landes NRW und der EU wurde jetzt übergeben. Die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter in den Pflegeeinrichtungen, die Ausbildungsteams sowie die...[mehr]

 
24.11.2016

„Pflegebedürftige sollen nicht für schlechtere Ausbildung zahlen müssen“

bpa lobt Fachkraftausbildung in NRW als Erfolgsmodell und fordert Beibehaltung der Altenpflegeausbildung[mehr]

 
11.11.2016

Altenpflege und Kinderkrankenpflege einig: Generalistik ist der Ruin

Auszubildende, Träger, Berufsverbände, Schulen und Leitungskräfte der Wohlfahrt sind mit absoluter Mehrheit gegen die Generalistik[mehr]